Interdisziplinär präsentiert: Mit ChatGPT zum wissenschaftlichen Durchbruch? Was kann und darf KI in der Wissenschaft leisten?

Ein Gastvortrag von Prof. Dr. Claudia Paganini



Der breite Einsatz von KI-Chatbots ist neu und konfrontiert uns mit Fragen, die wir bis jetzt noch nicht gestellt haben. Ist ChatGPT vielleicht die lang ersehnte Lösung, um die eigenen Grenzen zu überwinden, sich ständig weiter zu optimieren und quasi spielerisch zum Erfolg zu gelangen? Was können KI-Chatbots in der Wissenschaft wirklich leisten? Stellt der Einsatz von KI eher eine Bedrohung für die Wissenschaft und für uns dar? Oder ist die Angst vor einem Werteverlust durch KI-Chatbots eine übliche Begleiterscheinung großer technologischer Umbrüche, die für den Menschen schon immer eine Herausforderung waren? In diesem Vortrag soll es darum gehen, sich mit den ethischen Aspekten auseinanderzusetzen, die bei dem Einsatz von KI-Chatbots in der Wissenschaft zu beachten sind. Der Vortrag soll dabei helfen, eine Balance zwischen der Euphorie, welche die Möglichkeiten des Einsatzes von KI-Chatbots auslöst, und der Überforderung, die neue Entwicklungen oft mit sich bringen, zu finden.




In Kooperation mit dem CZS MINT-Forum