American Tribal Fusion (SS 2019)
Nur im Semester: SS 2019

Aktuelle Infos:
Da der angedachte Kursraum im Wohnheim Simmerner Str. leider noch nicht für unsere Nutzung zur Verfügung steht, verzögert sich der Kursbeginn bzw. ist die Kursbuchung noch nicht freigeschaltet. Bitte in Kürze noch einmal hier vorbeischauen und die aktuellen Infos beachten!



Die Tanzbezeichnung "American Tribal Fusion Style" (ATS) setzt sich zum einen aus dem Begriff "Amerikanisch" zusammen, welches eine moderne Kombination ("Fusion") verschiedener Tanztraditionen aus aller Welt bezeichnet. So lassen sich die historischen Wurzeln von ATS in verschiedenen Tanzkulturen wiederfinden. Diese reichen von Tanzelementen aus dem Ägyptischen Cabaret, folkloristischen Tänzen aus dem Maghreb, Tänzen aus Indien bis hin zu Einflüssen aus dem spanischen Flamenco. Dies macht den Tanz sehr abwechslungsreich.

Zum anderen beschreibt die Bezeichnung "Tribal Style" einen bestimmtenTanzstil, der vor allem durch seine harmonische Gruppendynamik gekennzeichnet ist. So sind nach dem Erlernen einfacher und uniformer Tanzbewegungen, Gruppentänze von 2, 3 oder 4 Tänzerinnen gleichzeitig möglich. Diese größtenteils improvisierten Tänze wiederholen sich rhytmisch und bauen dabei auf die passende Musik und Interaktion zwischen den Teilnehmerinnen auf. Verschiedene Körpergrößen, -gewichte und -formen der Tänzerinnen stellen zu guter Letzt eine visuelle Vielfalt an Schönheit dar und unterstreichen die Offenheit des Tanzes, die unterschiedliche Frauen dazu einlädt, ATS gerne mal auszuprobieren und mitzumachen. 

 

Der Kurs beginnt am Donnerstag, 11.04.2019
und findet statt im Kursraum des Studierendenwohnheim SimmernerStraße (Karthause)

 

 

 



Wann? Donnerstags, 1830 - 1930 Uhr
Wo? HS, RMC, SWH Simmerner Straße, Kursraum


Kursleiter:
Jasmin Kanditt
[...] 0171-8901563
[...] jasmin.kanditt@googlemail.com
     
Gebühr: Studenten: 15 €        Mitarbeiter: 20 €        Gäste: 30 €
Teilnehmer: max. 10