LogoAnette Kasten - Informationen Länder & MärkteEast West Information Service (EWIS)Sehenswürdigkeiten aus Osteuropa
Mazedonien
Kurzprofil
News & Presse
Reise-Informationen
Top-Infos für die Wirtschaft
Messen & Märkte
Branchen-Übersichten
Politik & Administration
Geografie
EU & Förderung
Recht & Gerichtsbarkeit
Landeskunde & Kultur
 Geschichte
Bildung & Wissenschaft
Infodienste & Webkataloge
Service-Leiste
Geschichte
Die Geschichte der mittel- und osteuropäischen Staaten ist im Westen meistenteils als Block - dem ehemaligen Ostblock - wahrgenommen worden. Umso wichtiger ist die Darstellung der Geschichte der einzelnen Länder, die alle sehr spezifische Entwicklungen durchgemacht haben.
Nicht zuletzt damit erklären sich Einstellungen und Mentalitäten ihrer Bewohner.
Für dieses Kapitel brauchen Sie etwas Zeit!
Beachten Sie im übrigen auch unsere Publikationen mit vielen Tipps zu Büchern und anderen Publikationen!
Zeittafel
Im 2. Jh. v.Chr.Antikes Mazedonien von Rom ausgelöscht.
Im 4. Jh. n.Chr.Übergang der Macht an Byzanz.
Im 6./7. Jh.Einwanderung slawischer Stämme.
Im 8. und 9. Jh.Prabulgaren gründeten I. Bulgarisches Reich.
976 - 1014Regierung Samuils über das westbulgarische Reich (Hauptstadt Ohrid).
1131 - 1155Serbenreich dehnt sich bis Mazedonien aus.
1187 - 1196Mazedonien Teil des Zweiten Bulgarischen Reichs.
28. Juni 1389Serbische Niederlage auf dem Amselfeld (Kosovo) gegen Türken.
1392Eroberung Skopjes durch die Türken.
1465Aufstände gegen das osmanische Reich (u. a. auch 1565, 1689, 1876).
1878Frieden von St. Stefano (03. März): Mazedonien geht bis Saloniki an Bulgarien.
1878Berliner Kongress: Mazedonien fällt an die Türkei zurück.
02. August 1903Ilinden-Aufstand (10-tägige "Republik von Krusevo").
19121. Balkankrieg: Bulgarien, Serbien und Griechenland vertreiben die Türken aus Mazedonien, um das Land unter sich aufzuteilen.
19132. Balkankrieg: 2. mazedonische Teilung: Bulgarien erhält Pirin-Mazedonien, Griechenland das ägäische Mazedonien und Serbien das Gebiet der heutigen "Republik Mazedonien."
1941-44 Bulgarien besetzt Mazedonien.
02. August 1944Tito "ernennt" Mazedonien zur 6. Republik der Jugoslawischen Föderation.
1990Erste freie Wahlen (11./25. Nov./12. Dez.).
25.01.1991Deklaration der mazedonischen Souveränität.
Ende Januar 1991Wahl von Kiro Gligorov (Reformkommunist) zum Staatspräsidenten.
07.03.1991Regierung Nikola Kljusev.
08.09.1991Referendum über Unabhängigkeit der "Republik Mazedonien" (68 % Ja-Stimmen).
17.09.1991Unabhängigkeitserklärung.
17.11.1991Inkrafttreten der Verfassung.
06.01.1992 Änderung der Verfassung aufgrund EG-Badinter-Kommission (Verzicht auf territoriale Ansprüche).
26.04.1992Währungstrennung vom serbisch-jugoslawischen Dinar.
07.07.1992Sturz der Regierung Kljusev.
06.09.1992 Regierung Branko Crvenkovski.
08.04.1993Aufnahme in die Vereinten Nationen (gleichzeitig konkludente Anerkennung durch die meisten EG-Staaten).
Okt./Nov. 1994Parlamentswahlen und neue Koalitionsregierung Crvenkovski.
16.09.1995Aufhebung des griechischen Embargos (seit 16.02.1994).
1995Aufnahme in die OSZE, Aufnahme in den Europarat, Beitritt zur Partnerschaft für den Frieden.
29.05.1996Unterzeichnung der Helsinki Schlussakte.
20.06.1996Unterzeichnung des Handels- und Kooperationsabkommen mit der EU.
29.05.1997Neues Kabinett Branko Crvenkovski.
09.07.1997Unruhen in Gostivar und Tetovo.
01.01.1998Inkrafttreten des EU- Handels- und Kooperationsabkommens.
18.10./01.11.98Parlamentswahlen: Neue Regierung Ljubco Georgievski (30.11.1998).
November-Dezember 1998Beginn / Stationierung deutscher NATO-Kontingente.
24.03.1999Beginn des NATO-Einsatzes gegen die Bundesrepublik Jugoslawien.
April/Mai 1999Aufnahme von bis zu 360.000 Kosovo-Flüchtlingen in Mazedonien.
10.06.1999Annahme des Stabilitätspakts in Köln.
29./30.07.1999Stabilitätspaktgipfel in Sarajevo.
12.06.1999Einmarsch der NATO-Truppen in das Kosovo.
15.12.1999Neuer Staatspräsident Boris Trajkovski.
27.12.1999Neue Regierung Georgievski.
10./11.02.2000Wirtschaftstisch des Stabilitätspakts in Skopje.
April 2000Beginn der Verhandlungen über ein Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommen mit der EU.
27.07.20004. Umbildung der Regierung Georgievski.
24.11.2000Paraphierung SAA der EU (bei Balkan-Gipfel in Zagreb).
30.11.2000Bruch der Regierungskoalition - 5. Umbildung der Regierung Georgievski (Koalition aus VMRO-DPMNE, DPA und LP).
16.02.2001Paraphierung Interimsabkommen MKD/EU zum SAA.
Februar/März 2001Extremistische Aktivitäten im Grenzgebiet MKD/Kosovo.
09.04.2001Unterzeichnung SAA und Interimsabkommen in Luxemburg.
13.05.20016. Umbildung der Regierung Georgievski (Bildung einer großen Koalition) unter Einschluss SDSM/VMRO-VMRO/LDP/SPM sowie PDP.
Kommentierte Links
PlatzhalterAuswärtiges Amt
PlatzhalterBBC Länderprofile
PlatzhalterEncyclopedia
SternEncyclopedia Tiscali
PlatzhalterGeschichte des Balkan
SternHistory of Macedonia
SternMacedonia on old maps
PlatzhalterMakedonika Online Journal Geschichte u. Kultur
SternREENIC Infodienst
PlatzhalterSpiegel Jahrbuch
PlatzhalterStaatsoberhäupter und Parteivorsitzende seit 1945
SternWikipedia