Mittelgeber & Datenbanken

Recherche von externen Fördermöglichkeiten

Mit ELFI, der Datenbank für ELektronische ForschungsförderInformationen, haben Sie die Möglichkeit zur eigenen Recherche.

Mit der Förderdatenbank des Bundes im Internet ermöglicht die Bundesregierung einen umfassenden und aktuellen Überblick über die Förderprogramme des Bundes, der Länder und der Europäischen Union.

Weitere aktuelle Förderinformationen finden Sie unten, nach wichtigen Fördermittelgebern gegliedert.

Internationale und EU-Förderprogramme

Der wichtigste internationale Fördermittelgeber in Deutschland ist die Europäische Union (EU).

Es besteht zudem die Möglichkeit, dass Projekte, die einen klaren Bezug zur EU aufweisen und die darauf ausgelegt sind, zusätzliche Fördermittel der EU einzuwerben, zusätzlich durch universitätsinterne Programme gefördert werden können. Förderungsfähig sind Vorbereitungskosten für künftige Antragstellungen. Darüber hinaus können in geringem Umfang auch Vorhaben gefördert werden, die die Internationalisierung über die EU-Grenzen hinaus zum Ziel haben.

Es folgt eine erste Orientierung über eine Reihe von EU-Förderprogrammen, die Forschungsprojekte fördern können:


Öffentliche Förderprogramme

Die drei wichtigsten nationalen öffentlichen Drittmittelgeber sind die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG), das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) für bestimme Projekte in Kooperation mit ausländischen Forschern und Forscherinnen. Daneben gibt es eine Vielzahl von weiteren öffentlich finanzierten Programmen, die über entsprechende Datenbanken gefunden werden können.

Für eine Übersicht der nationalen Förderprogramme für Nachwuchswissenschaftler, besuchen Sie bitte unsere Seiten zur Nachwuchsförderung.

Forschungsförderung der DFG

Forschungsförderung des BMBF

Fördermöglichkeiten des DAAD

Sonstige Fördermöglichkeiten


Private Programme

Die wichtigsten ersten Anlaufadressen für private Förderprogramme sind der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und der Bundesverband Deutscher Stiftungen.

Der Stifterverband ist eine Gemeinschaftsinitiative der Wirtschaft und tritt dafür ein, die deutsche Bildungs- und Forschungslandschaft nachhaltig zu verbessern. Etwa 3.000 Unternehmen, Unternehmensverbände, Stiftungen und Privatpersonen sind im Stifterverband zusammengeschlossen. Gemeinsam sind sie Deutschlands großer privater Wissenschaftsförderer. Die Webseiten bieten Informationen zu übergreifenden Entwicklungen und Programmen.

Der Bundesverband bietet eine kostenlose Online-Stiftungssuche und umfasst rund 10.000 Stiftungen.

Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Bundesverband Deutscher Stiftungen

Volkswagenstiftung

Stiftung Industriedialog


aktuelle Informationen

Filter:
laden