Interdisziplinärer Hub zur Vermittlung von Kompetenzen in Entwicklung, Umgang und Anwendung von erklärbaren, vertrauenswürdigen, resilienten und sicheren KI-Verfahren

IH-evrsKI

Das Projektvorhaben IH - evrsKI hat das Ziel, Aspekte der erklärbaren, vertrauenswürdigen, resili-enten und sicheren Künstlichen Intelligenz nachhaltige an Studierende unterschiedlicher Fachrich-tungen zu vermitteln. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal liegt hier neben der Vermittlung der Grundlagen auf dem kritischen Umgang mit künstlicher Intelligenz in unterschiedlichen Einsatzbe-reichen. Das Verständnis der Universität Koblenz in Bezug auf KI besteht nicht nur darin, komplexe datenbehafteten Probleme durch KI-Verfahren (z.B. Machine Learning) zu lösen, sondern auch Probleme, Schwachstellen und Sicherheitsfragen zu erörtern, und die Erklärbarkeit und Vertrauens-würdigkeit dieser Verfahren zu thematisieren. So müssen neben unterschiedlichen Anwendungsfel-dern auch ethische, soziale und psychologische Probleme betrachtet werden, außerdem spielen Datenschutz und rechtliche Aspekte eine wichtige Rolle. Dies wird auch von der Europäischen Kom-mission anerkannt2 und genau in diese Lücke stößt der vorliegende Antrag, in dem im Rahmen der Laufzeit aus allen Profilbereichen der künftigen Universität Koblenz Studiengangsinhalte entwickelt und angewendet werden, die sich koordiniert mit den Fragestellungen im KIHub zwischen Studie-renden und Lehrenden auseinandersetzen und neben theoretischen Ansätzen auch praktische An-wendungen in innovativen Lehr- und Lernszenarien umsetzen. Insbesondere die Vielfalt der Diszip-linen, die Breite und der Querschnittscharakter über diese Disziplinen gestaltet das Projektvorhaben zu einer einzigartigen Betrachtung von KI.

Das Projektvorhaben IH - evrsKI hat das Ziel, Aspekte der erklärbaren, vertrauenswürdigen, resili-enten und sicheren Künstlichen Intelligenz nachhaltige an Studierende unterschiedlicher Fachrich-tungen zu vermitteln. Ein wesentliches Alleinstellungsmerkmal liegt hier neben der Vermittlung der Grundlagen auf dem kritischen Umgang mit künstlicher Intelligenz in unterschiedlichen Einsatzbe-reichen. Das Verständnis der Universität Koblenz in Bezug auf KI besteht nicht nur darin, komplexe datenbehafteten Probleme durch KI-Verfahren (z.B. Machine Learning) zu lösen, sondern auch Probleme, Schwachstellen und Sicherheitsfragen zu erörtern, und die Erklärbarkeit und Vertrauens-würdigkeit dieser Verfahren zu thematisieren. So müssen neben unterschiedlichen Anwendungsfel-dern auch ethische, soziale und psychologische Probleme betrachtet werden, außerdem spielen Datenschutz und rechtliche Aspekte eine wichtige Rolle. Dies wird auch von der Europäischen Kom-mission anerkannt2 und genau in diese Lücke stößt der vorliegende Antrag, in dem im Rahmen der Laufzeit aus allen Profilbereichen der künftigen Universität Koblenz Studiengangsinhalte entwickelt und angewendet werden, die sich koordiniert mit den Fragestellungen im KIHub zwischen Studie-renden und Lehrenden auseinandersetzen und neben theoretischen Ansätzen auch praktische An-wendungen in innovativen Lehr- und Lernszenarien umsetzen. Insbesondere die Vielfalt der Diszip-linen, die Breite und der Querschnittscharakter über diese Disziplinen gestaltet das Projektvorhaben zu einer einzigartigen Betrachtung von KI.


Förderungen & Partnerschaften


Gefördert von
Bundesministerium für Bildung und Forschungbmbf.de/

Kontakt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Zum Profil
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Zum Profil