Heterogenität und Inklusion

Heterogenität und Inklusion

Arbeitsbereich Pädagogische Professionalität im Kontext (schulischer) Heterogenität und Inklusion

Unter der Leitung von Prof.in Dr.in Gertraud Kremsner

Der Arbeitsbereich 'Pädagogische Professionalität im Kontext (schulischer) Heterogenität und Inklusion' wird seit April 2022 von Prof.in Dr.in Gertraud Kremsner geleitet. Wissenschaftliche Mitarbeitende sind Lea Klöpfer und Jens Geldner-Belli. Das Team wird außerdem durch unsere studentischen Mitarbeiter*innen Johanna Kutzler und Jonas Foth sowie durch eine Reihe von Lehrbeauftragten unterstützt.

Ausgehend von einem weitem Inklusionsbegriff setzen wir uns aus intersektionaler Perspektive mit verschiedenen Heterogenitätsdimensionen und den entsprechenden Diskriminierungsformen unter Bezugnahme macht- bzw. gesellschaftstheoretischer Rahmungen auseinander. Ein weiter Inklusionsbegriff verhandelt beispielsweise Fragen nach Teilhabe und Chancengleichheit nicht nur in Bezug auf als behindert adressierte Menschen, sondern erweitert die Perspektive auf andere Heterogenitätsdimensionen (wie beispielsweise Geschlecht oder Klasse) und deren intersektionale Verschränkungen. Vielfalt und die Pluralität einer Gesellschaft werden (ganz im Sinne der Pädagogik der Vielfalt von Annedore Prengel) als erstrebenswert und als Bereicherung betrachtet. Die dahinterliegende menschenrechtliche Fundierung spielt in unseren Auseinandersetzungen ebenso eine zentrale Rolle.

Den Kern unserer Arbeit bilden inklusive/partizipative Forschungsvorhaben. Hierüber sollen, ganz allgemein formuliert, Menschen mit Diskriminierungserfahrung(en) Sprecher*innenpositionen in wissenschaftlichen Diskursen einnehmen können. Damit sehen wir uns anschlussfähig an die Forderungen ziviler Bürger*innenrechtsbewegungen wie der Behindertenbewegung, der feministischen Bewegung, der LGBTQI+-Bewegung u.a.

Der Arbeitsbereich bietet Lehre sowohl in den lehramtsbezogenen Studiengängen wie auch im Bachelor Pädagogik an. Nähere Infos dazu finden sich auf der Seite Lehre und Prüfungen des Instituts für Schulpädagogik.


Unsere Projekte & Publikationen

Der Arbeitsbereich wurde im April 2022 neu aufgestellt und befindet sich dementsprechend derzeit noch im Aufbau. Eine Reihe drittmittelfinanzierter Projekte sind aktuell in der Planungsphase bzw. teilweise bereits eingereicht, aber noch nicht bewilligt.

laden

Bachelor- und Masterarbeiten

Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich (schulische) Heterogenität und Inklusion sind als theoretische Arbeiten wie auch empirische Arbeiten möglich. Zudem geben wir Tipps und Tricks zum Verfassen einer wissenschaftlichen Arbeit.



Kooperationspartner, Netzwerke & Critical Friends

Mit den folgenden Einrichtungen und Personen außerhalb der Universität Koblenz arbeiten wir – neben anderen – eng zusammen:


Sekretariat