Patent- und Innovationsschutz (PATINS)

Universitätszertifikat
Kursdauer
12 Monate
Ohne Abitur
Ja
Format
Blended Learning
Kursbeginn
In der Welt der Wirtschaft haben Patent- und Innovationsschutz eine zentrale Bedeutung. Insbesondere in den Berufsfeldern der Natur- und Ingenieurwissenschaften sind Mitarbeitende gefragt, die fundierte Kenntnisse im Bereich Innovationsschutz besitzen. Als Spezialist*in auf diesem Gebiet sind Sie Garant für die Innovationskraft Ihres Unternehmens und ermöglichen zudem eine kosteneffiziente Verwertung der eigenen Produkte.

Übersicht

FormatBlended Learning
ZertifikatUniversitätszertifikat
Kursdauer12 Monate
Kursbeginn
LehrspracheDeutsch
Zulassungsbeschränkungnein
ZulassungsvoraussetzungenOffene Teilnahme

Kursinhalte

1. Semester

Modul 1: Grundlagen des Patent- und Innovationsschutzes

  • Unternehmerisches Patent- und Innovationsmanagement
  • Privatrecht für Innovator:innen

Modul 2: Gewerblicher Rechtsschutz

  • Patent- und Gebrauchsmusterrecht – zum Schutz technischer, chemischer, physikalischer, medizinischer und biotechnologischer Erfindungen
  • Markenrecht – zum Schutz von Produkten und Unternehmen
  • Lauterkeitsrecht – zum Schutz von Innovationen im Wettbewerb

Modul 3: Immaterialgüterrecht für Kreative

  • Urheber- und Designrecht – zum Schutz kultureller und ästhetischer Leistungen
  • IT-Recht – zum Schutz von IT-Entwicklungen
2. Semester

Modul 4: Schutzrechtsverletzungen

  • Gesetzlicher Schutz von Immaterialgüterrechten – zur Verteidigung eigener Rechte und über Risiken bei Verletzung fremder Schutzrechte
  • Immaterialgüterschutz im Prozess – über den Unterschied zwischen Recht haben und Recht bekommen

Modul 5: Patent- und Innovationsschutz in der unternehmerischen Praxis

  • Lizenzrecht – zur wirtschaftlichen Verwertung von Immaterialgüterrechten
  • International Aspects of Industrial and Intellectual Property Law

Modul 6: Saarbrücker Patent- und Innovationsschutztage (Präsenzseminar)

  • Erstellung der Seminararbeit eines selbst gewählten Themas aus dem Bereich Patent- und Innovationsschutz
  • Kurzpräsentation des Seminarthemas

Kursschwerpunkte

Jenseits der Produktinnovationen gewinnen Immaterialgüterrechte (sprich: geistiges Eigentum) zunehmend an Bedeutung – durch falsches oder fahrlässiges Handeln droht die Verletzung der Rechte von Mitbewerber*innen, was überaus kostspielige Folgen haben kann.

Unser Weiterbildungsprogramm Patent- und Innovationsschutz (PATINS) vermittelt Ihnen handlungsrelevantes Wissen zum Schutz von materiellen und immateriellen Innovationen sowie zur Beachtung bestehender Schutzrechte.

Denn sind Sie im Patent- und Innovationsschutz geschult, können Sie bereits während der Planungsphase auf juristische Risiken sowie potenzielle Fallstricke hinweisen und auf Augenhöhe mit der Rechtsabteilung kommunizieren.

Profunde Lehrinhalte von renommierten Expert*innen

Die Lehrinhalte des Programms sind interdisziplinär ausgerichtet und wurden von ausgewiesenen Expert*innen sorgsam zusammengestellt. Das Programm führt Sie fundiert in die Materie des Patent- und Innovationsschutzgesetzes ein und macht Sie fit für die Anwendung in der Berufspraxis.

PATINS ist ein Weiterbildungsangebot, welches in Zusammenarbeit zwischen der Universität des Saarlandes, der Patentverwertungsagentur der Universität des Saarlandes und dem Zentrum für Fernstudien und Universitäre Weiterbildung durchgeführt wird.

Die fachliche Leitung wird vom PATINS-Team wahrgenommen.


Bisher völlig fremdes Sachgebiet verständlich! Als Dipl. Ing. (FH) Elektrotechnik mit langjähriger Erfahrung in der IT war mir das Themengebiet des Patentrechts fast völlig unbekannt. Der Einstieg wurde mir durch eine Einführung in grundlegende juristische Sachverhalte erleichtert.

Robert (Ü 40, Manager)


Prüfungsleistungen und Abschluss

Der erfolgreiche Abschluss des Fernstudienkurses wird durch ein Universitätszertifikat beurkundet.

Mit erfolgreichem Abschluss des ersten Semesters dürfen Sie sich bezeichnen als:

  • Patent- und Innovationsschutz Officer

Mit erfolgreichem Abschluss des zweiten Semesters dürfen Sie sich bezeichnen als:

  • Patent- und Innovationsschutz Manager

Leistungskontrollen

Die zu erbringenden Studien- und Prüfungsleistungen sind an die Lehr-/Lerninhalte angepasst. Voraussetzungen für die Vergabe der Universitätszertifikate sind Ihre aktive Beteiligung an der Fernstudienphase (durch das Studium der Lehrbriefe und die Teilnahme an den Webinaren), Ihre erfolgreiche Bearbeitung von Einsendeaufgaben und Ihre Teilnahme am Präsenzseminar.

Hier können Sie die Zertifikatsordnung des Fernstudienkurses herunterladen.


Zielgruppe

Das Weiterbildungsprogramm wendet sich an alle Interessierte, die sich auf dem Gebiet des Patent- und Innovationsschutzes die notwendigen Kenntnisse aneignen möchten. Angesprochen sind insbesondere Absolvent*innen der:

  • Natur- und Ingenieurwissenschaften (z. B. Biowissenschaften, Chemie, Pharmazie, Medizin, Mathematik, Physik, Informatik, Mechatronik, Maschinenbau oder Werkstoffwissenschaften)
  • Sozial- und Geisteswissenschaften (Geschichts-, Kultur-, Sprach- oder Literaturwissenschaften)

Ebenso willkommen sind Mitarbeitende aus Unternehmen und Organisationen, die sich neben dem Beruf weiterbilden möchten.


Kursgebühren

Für die Teilnahme an dem Weiterbildungsprogramm ist pro Semester ein Beitrag in Höhe von 890 € zu entrichten.

Enthaltene Leistungen:

  • Teilnahme an der Fernstudienphase (Studientexte, Zugang zur E-Learning-Plattform)
  • Teilnahme am Abschlussseminar (inkl. Kaffee und Frühstückssnack)

Bitte beachten Sie, dass die Kosten für die Anreise zum Abschlussseminar, zusätzliche Verpflegung und eventuell anfallende Unterbringungskosten nicht inbegriffen sind.

Förderung


Zulassungsvoraussetzungen

Es bestehen keine formalen Zulassungsbeschränkungen.

Die Inhalte des Kursangebotes werden jedoch auf Hochschulniveau vermittelt. Kenntnisse des wissenschaftlichen Arbeitens werden vorausgesetzt sowie ein Interesse an juristischen Fragestellungen und Argumentationen.

Wir empfehlen Ihnen daher eine persönliche Einschätzung der eigenen Vorkenntnisse und Fähigkeiten.


Termine und Dauer

Anmeldeschluss: 30. September 2023

Kursbeginn: 1. Oktober 2023

Eröffnungsveranstaltung: 1. November 2023

Abschlussseminar: Zwei Seminartage an der Universität des Saarlandes zur Vertiefung ausgewählter Themen und Präsentation aktueller Entwicklungen. Der genaue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Kursdauer: ca. 12 Monate


Weiterführende Bildungsangebote



Infomaterial kostenlos anfordern

Nach Ausfüllen des Web-Formulars öffnet sich eine neue Webseite. Von dieser kann das Informationsmaterial sofort heruntergeladen werden.


Kontakt

Koordination und Sachbearbeitung